Nachwuchs trotzt widrigen Wetterbedingungen im Freizeit- und Bewegungscamp Hankensbüttel

Etwas verwundert aufgrund des vielen Schnees in Hannover machte sich am 01. April eine Gruppe aus 25 Teilnehmern und Betreuer:innen auf den Weg nach Hankensbüttel. Ziel war das Freizeit- und Bewegungscamp während der Osterferien und man hatte die Hoffnung dort auf besseres Wetter zu stoßen. Zwar hat es im Verlauf der Woche dann nicht mehr geschneit, jedoch musste das Programm fortlaufend an die Wetterlage mit niedrigen Temperaturen, Wind und Niederschlag angepasst werden.

Glücklicherweise hat der RVG Hankensbüttel im vergangenen Jahr einen neuen Anbau mit Fitnessraum und Sanitärtrakt eingeweiht, sodass die Alternativen im Inneren vielfältig waren. Neben Einheiten im Ruderboot wurde der Fokus während der 8 Tage besonders auf die gesamtathletische Ausbildung gelegt. Gruppendynamische Spiele, ein Ausflug ins Otter-Zentrum und Vorträge gehörten ebenso zum abwechslungsreichen Wochenablauf, welcher durch das Land Niedersachsen mit dem Programm „Startklar in die Zukunft“ gefördert wurde. Gemeinsames Kochen am Abend rundete die Tage ab.

2 gesteuerte Doppelvierer auf dem Elbe-Seitenkanal
Otterfütterung im Otter-Zentrum
Volle Konzentration beim Wikingerschach-Turnier

Die Freizeit wurde gefördert durch das Land Niedersachsen mit dem Programm „Startklar in die Zukunft“.

Die Neuen sind da!


Nachdem Corona nun zwei Jahre den Ablauf durcheinander gebracht hat, konnten wieder die Wandertage stattfinden. Alle Schüler des fünften Jahrgangs machten sich Mitte Mai am Freitag oder Montag auf den Weg zum Bootshaus, das Schappi für uns ab 8 Uhr geöffnet hat. Durch die tatkräftige Unterstützung der 8. bis 10. Klässler beim Aufbau, der Ausbildung und den Abbau und dem herrlichen Wetter konnten wir den Fünftklässlern einen schönen Tag bereiten. Mehr Bilder gibt es in der Galerie.


Das Rudern fand viel Anklang, was zu fast 50 Anmeldungen für das Schnupperrudern in der Ruder-AG führte. Leider etwas mehr, als wir leisten können, sodass einige auf der Warteliste landeten. Wir sind aber zuversichtlich, dass sie spätestens beim Sommerlager des RVB in Berlin oder nach den Sommerferien den Einstieg ins Rudern finden.

Da viele Kinder beim Rudern einsteigen, wäre es gut, wenn mehr Ehemalige uns unterstützen können, um allen gerecht werden zu können.

Rewe-Aktion: Scheine für Vereine

Liebe RVBler und RVBlerinnen!

Aktuell läuft bei Rewe wieder die Aktion „Scheine für Vereine“. Die Ausgabe der Scheine (1 Schein pro 15€ Einkaufswert) erfolgt noch bis zum 05.06.2022. Wir möchten euch herzlich bitten und motivieren fleißig Scheine für den RVB zu sammeln.

Die Scheine können gesammelt in der Schule abgegeben werden oder aber im Internet eingegeben und dem RVB direkt zu geordnet werden.

Wie ihr sehr wahrscheinlich mitbekommen habt, sind die Turnhallen der Schillerschule abgebrannt. In diesen haben sich auch leider diverse Materialien vom Ruderverein der Schillerschule befunden. Wir haben beschlossen, dass wir von unseren gesammelten Scheinen dem RVS die Neuanschaffung unterschiedlicher Materialien ermöglichen möchten.

Liebe Grüße und vielen Dank für das Sammeln!

Eure Vorstände von SRVB und RVB

Kassel 2022

Liebe RVBler,
nach langer Abstinenz wollen wir wieder über Pfingsten (03.06. – 09.06.) nach Kassel fahren. Ehemalige sind herzlich eingeladen dazuzustoßen. Damit wir besser planen können, bräuchten wir aber einige Infos:
– Wer kommt (mit wie viel Personen)?
– Wie wollt ihr übernachten (Zelt, Wohnmobil, …)?
– In welchem Zeitraum wollt ihr in Kassel sein?
Außerdem wäre es großartig, wenn ihr uns bei der Durchführung des Pfingstlagers unterstützen könnt, z.B. durch die Betreuung von Schülern, Essenkochen für die Kleinen o.ä.
Schreibt die Infos bitte an Lars Hildebrand. Fragen wird er euch sicherlich auch beantworten können.
Liebe Grüße
Patrick

Neue Vereins- und Ruderordnung

Liebe Mitglieder,
wir hatten vor einiger Zeit Entwürfe für eine neue Vereins- und Ruderordnung mit dem Newsletter verschickt. Da es keine Anmerkungen gab, haben wir sie nun unverändert erlassen. Ihr findet sie hier auf unserer Homepage.
Euer Vorstand

RVB-Helfereinsatz beim Hannover Marathon 2.0

Liebe Helfer und Helferinnen!

Am Sonntag, den 03.04.2022, habt ihr euch bereit erklärt den RVB zu unterstützen und die Zielverpflegung beim 30. Hannover Marathon zu übernehmen.

Die Einsatzzeit ist von ca. 10:30 bis 16:00 im Bereich am Friedrichswall Ecke Osterstraße. Ihr trefft euch bitte um 10:00 am Aegidientorplatz. Oskar Göhrmann wird an dem Tag vor Ort euer Ansprechpartner sein. Er wird mit euch dann zur Zielverpflegung führen (Kurzentschlossene Helfer*innen sind immer herzlich willkommen!).

Falls ihr Fragen habt wendet euch bitte an Oskar. Falls ihr seine Nummer benötigt, meldet euch bei unseren Protektoren Patrick & Larissa, unserem Sportwart Aron oder bei Lars & mir.

Vielen dank schonmal an alle tollen Helfer und Helferinnen!

Euer Vorstand,

Lars und Kurby

RVB-Helfereinsatz beim Hannover Marathon

Liebe RVB-Familie!

Wie bereits im Februar-Newsletter geschrieben benötigen wir eure helfenden Hände am Hannover Marathon Wochenende. Die eichels: Event GmbH möchte wieder auf unsere Kompetenz in der Betreuung der Zielverpflegung zurückgreifen.

Dafür brauchen wir am 03.04.2022 ca 20 bis 30 Helfer:innen!

Bitte meldet euch unter: Vorsitzende@rvb-hannover.de

Es ist eine großartige Möglichkeit für Jung und Alt sich gegenseitig kennenzulernen, Spaß zu haben und Werbung für den RVB und den Rudersport zu machen.

Vielen Dank für eure Unterstützung, euer Vorstand

Wettkämpfe im Februar und März 2022

In den letzten Wochen war der RVB bei mehreren Wettkämpfen vertreten. Zum Ende der Wintersaison fanden die meisten Wettkämpfe auf dem Ergo statt, eine Mannschaft des RVB traute sich auch aufs Wasser.
Zunächst fand am 19.2. der Ergomarathon bei Angaria statt. Der RVB konnte mit zwei Vierermannschaften aus Junioren an den Start gehen. Bei diesem Wettkampf ging es darum, die Marathondistanz (42,195 km) im Team so schnell wie möglich zu absolvieren. Der Mannschaft mit Philipp Kasting, Eike Köhler, Sascha Lorenz und Tim Sindelar gelang dies in 2:42:08,5, wodurch sie sich den dritten Platz in der Gesamtwertung aller Vierer-Staffeln sicherten. Nur wenige Minuten dahinter erreichte das Ergo von Johannes Ebeling, Anton Garve, Valentin Lombard und Jakob Ziencz das Ziel.
Die Teilnehmer des Ergomarathons
Die Teilnehmer des Ergomarathons

Am 5. März stand die „Rudern pur“-Regatta auf Ihme und Leine an. Durch einen hohen Pegelstand und starke Strömung war die Durchführung zwischenzeitlich fraglich, letztendlich entschieden sich die Ausrichter jedoch für die Regatta. Für den Achter mit Kjell und Bjarne Schiele, Oskar Goehrmann, Lasse und Finn Riemer, Ole Köhler, Leonard Teschner, Erik Brinker und Steuermann Aron Kröhnert ging es recht unvorbereitet ins Rennen, da sie aufgrund eines Ruderverbots in den Wochen vor der Regatta (bedingt durch den hohen Pegelstand) nicht trainieren konnten. Am Wettkampftag zeigten sie jedoch, dass sie ein eingespielter Achter sind und erledigten die 3,5 Kilometer trotz der starken Strömung souverän. Am Ende reichte es beim Zeitfahren für die drittbeste Zeit aller gefahrenen Boote (10:35).

Gleich am darauffolgenden Tag fand in der Schule ein virtuelles Kräftemessen auf dem Ergo statt: Beim Deutschen Schüler-Ergometer-Cup traten viele Sportler des RVB gegen andere Schülervereine an, wobei die Ergos über das Internet miteinander verbunden waren und die Zwischenstände per Beamer an die Wand projiziert wurden. So konnte die Veranstaltung auch dezentral unter besserer Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden. Für den RVB kamen knapp 50 Meldungen zusammen, bei Einzelrennen und Viererstaffeln, Kinder- und Juniorenjahrgängen sowie beim Betreuerrennen waren wir vertreten. Insgesamt sprangen dabei drei Podestplätze heraus, zweimal konnte der RVB sogar die jeweilige Abteilung gewinnen. Aber auch sonst bereitete der Wettkampf viel Spaß und bis auf ein paar Probleme hat auch die Technik gut mitgespielt.

Ein Bericht von Aron Kröhnert

Ein Teil der Junioren kurz vor dem Start
Ein Teil der Junioren kurz vor dem Start beim DESC

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung am 04. Februar 2022 teilten Milan Dzambasevic, Ben Gaidzik und Imke Niehoff mit, nicht mehr für ihre Ämter zu kandidieren.

Mit Aron Kröhnert als Sportwart, Tom Harms als Kassenwart und Lars Hildebrand als 1. Vorsitzenden konnte diese Lücke gefüllt werden. Cornelius „Kurby“ Dietrich wechselt vom Amt des Sportwarts in das Amt des 2. Vorsitzenden. Das junge und zukunftsfähige Team freut sich über das geschenkte Vertrauen und ist gespannt auf die kommenden Aufgaben, sowie auf das Erarbeiten und Erreichen gemeinsamer Ziele aller Mitglieder. Kontaktdaten des Vorstandsteams findet ihr hier.

Außerdem stellte sich unsere neue Protektorin Larissa Hildebrand den Mitgliedern vor. Sie wird das Amt des Protektors gemeinsam mit Patrick Gewohn als Tandem ausfüllen.

Abschließend möchten wir hiermit noch einmal Imke und Ben für Ihre ehrenamtliche Arbeit danken.

 

Trainer bilden sich für eure Sicherheit fort

Am gestrigen Samstag besuchte ein Teil unserer Trainergruppe die DLRG für den Theorieteil ihres Deutschen Rettungsschwimmabzeichens.

In dem 8-stündigen Seminar, in dem unter anderem rechtliche Vorgaben, Gefahren am und im Wasser sowie Rettungstechniken und Erste Hilfe thematisiert wurden, konnte teils bereits vergessenes Wissen wieder aufgefrischt und auch einiges neues gelernt werden. Die anschließende Theorieprüfung meisterten alle mit Bravour!

Nun stehen in den folgenden Wochen die Praxisstunden im Fössebad an, in denen sich unsere Trainer auch mal von ihrer sportlichen Seite außerhalb des (Motor-)Bootes zeigen können.